Belegungskalender

Belegungskalender 3 Zi/WG

Wetter online

WetterOnline
Das Wetter für
Ischia

Locations - CASAMICCIOLA

CASAMICCIOLA

Casamicciola - Hafen
Casamicciola Therme liegt an der nördlichen Küste der Insel, die Stadt wird als das älteste Thermalbadzentrum angesehen. 1823 und 1883 wurde sie von zwei schrecklichen Erdbeben, die die vulkanische Tätigkeit verursachte, fast vollständig dem Erdboden gleichgemacht. In der Folgezeit wurde die Stadt wiederaufgebaut, derzeit befindet sich der älteste Stadtteil auf den Hügeln, während der modernere sich auf einem Absatz in Meersnähe befindet.

Die Stadt sieht noch heute wie ein rustikales und unverfälschtes Dorf aus, das sich zwischen Feldwegen, Weinbergen, Oliven- und Palmenhainen windet und von den Farben seiner Blumen verschönert wird.

Casamicciola - DorfgasseIn der Vergangenheit beherbergte Casamicciola berühmte Persönlichkeiten, wie den norwegischen Dramaturgen Ibsen, der sich in der Villa aufhielt, die heute seinen Namen trägt, um Giuseppe Garibaldi zu vergessen, der eine gewisse Zeit lang in der Villa Zovota lebte, um mit  Thermalwasser die Verwundung, die er sich auf dem Aspromonte zugezogen hatte, zu behandeln.

Dieser freundliche Ort ist dank seiner Thermalquellen eine Touristenattraktion: aus der Quelle Gurgitello sprudelt Wasser mit einer Temperatur von ca. 65°, das wärmste Wasser ist jedoch aus der Quelle Rita mit 72°.

Berühmt sind die Thermalbäder von Castiglioni, ein Komplex. der dem Touristen außer dem fachmännischen Personal, das in dieser Anlage arbeitet, Schwimmbäder mit verschiedenen Temperaturen, Strände und Waldzonen bietet.

Für Trekkingliebhaber ist Casamicciola der ideale Ausgangspunkt. um Ausflüge auf den vulkanischen Anhöhen des Monte Epomeo und des Monte Trippodi und auf den Kraterkegeln des Monte Rotaro und des Monte Tabor zu unternehmen.

Wer für Ausflüge keine Vorliebe entwickeln kann, aber einen entspannenden Nachmittagsspaziergang nicht verschmäht, kann auf jeden Fall durch die Gassen des Zentrums schlendern und hier die wunderschönen Keramikarbeiten bewundern, das Ergebnis das alten Handwerks der Töpferkunst.

Andere interessante Stätten, die man besichtigen kann, sind Osservatorio geofisico Grablowitz (das geophysische Observatorium) aus dem Jahr 1891, das auf dem Hügel Colle della Sentinella befindet und die Pietra del Turco, eine Grotte, die in der Vergangenheit als Zufluchtsort vor den Überfällen der Piraten diente.

joomla template